Neureuth – Tegernsee

Ausblick auf den Tegernsee von der Neureuth aus

Ausblick auf den Tegernsee von der Neureuth aus

Es ist ein heißer Sommertag, schon im Stau auf der Autobahn läuft uns der Schweiß in kleinen Gebirgsbächen den Rücken herunter. Wir sind viel zu spät gestartet, aber es ging diesmal leider nicht anders…“Wie soll das nur erst beim Aufstieg werden?“ fragen Freundin J und ich uns. Im Ortskern von Tegernsee finden wir schnell einen Parkplatz und starten in voller Montur unseren Aufstieg. Verwunderte Blicke der Sonntagsausflügler begleiten uns die ersten Meter durch den wunderschönen Ort Tegernsee. Ab dem Bahnhof geht es den Sommerweg zur Neureuth hinauf. Diese Tour haben wir uns wegen dem schönen schattigen Aufstieg ausgesucht und werden später noch feststellen – es war eine gute Entscheidung.

Vom Bahnhof aus biegen wir links in die Klosterwachtstraße ein, dann geht es den Nigglweg hinauf. Der Weg führt links an einem Hotel vorbei bis wir dann irgendwann den Schildern „Neureuth – über alten Sommerweg“ folgen. Wurzeln und Steine machen den stetig ansteigenden Waldweg interessant zu gehen. Über Stock und Stein gewinnen wir langsam aber sicher an Höhe. Wenn der Wald sich dann nach etwa 1 1/2 Stunden lichtet, passieren wir einen Zaun. Die letzten Meter zur Hütte, die wir von hieraus schon sehen können, gehen wir auf einer Almwiese. Auf der Neureuth angekommen, lädt die große Sonnenterrasse zu einer Brotzeit ein. Wir sind fast alleine. Schon beim Aufstieg ist uns fast niemand begegnet – naja richtige Bergfexe gehen eben Morgens los. Trotz des nur kurzen Aufstiegs haben wir unser ein Radler und kalten Braten bzw. Käse zur Brotzeit verdient. Wir genießen die Sonne, den traumhaften Ausblick auf den Tegernsee und den Wallberg – ein perfekter Juli Sonntag für uns beide.

Den wunderschönen Garten der Neureuth lassen wir beim Abstieg hinter uns und entscheiden uns für den Abstieg über den Winterweg. Gleich oben sehe ich Sträucher mit „Walderdbeeren“, Kindheitserinnerungen kommen in mir hoch und ich muss einfach eine probieren, auch wenn ich weiß, dass man das eigentlich nicht macht. Über den steileren Weg wollen wir zurück nach Tegernsee. Leider ist dieser nicht wirklich schön zu gehen. Es ist ein Fahrweg und fordert uns Konzentration ab, damit wir auf den Steinen nicht ausrutschen. Aber zumindest ist er auch im Schatten und wir kommen heil im Ort wieder an.

Höhenangaben: Tegernsee Bahnhof 730m – Gasthaus Neureuth 1264m

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s